Gesundheit · Hundewesen

Hundemüde – mit offenen Augen schlafen

Aik7

Hundemüde? Ist das jetzt nur so ein Sprichwort? Vor einiger Zeit habe ich ein Beitrag zum Thema Augenentzündung verfasst, einige Tage nachdem ich den Beitrag online gestellt habe, geschah es wieder. Eines morgens hatte Aik wieder Eiter im Auge, langsam ging mir diese Phase mit dem Auge auf die Nerven, denn nicht nur das Linke war dran beteiligt, das rechte Auge machte auch mit.  Kurzerhand fuhr meine Mutter wieder zum Tierarzt und man nahm Aik einen Abstrich ab.

Nun hieß es zehn lange Tage abwarten, bis die Ergebnisse ankamen. Während der Zeit sollte Aik Augentropfen bekommen, diese sind keine Medikamente und man erhält sie auch in der Apotheke Rezeptfrei. Diese Tropfen nennen sich „Corneregel Fluid“ – Zur unterstützenden Heilungsförderung der Hornhaut bei Trockenem Auge.Diese Augentropfen halfen Aik super, drei Mal am Tag sollte er die Augentropfen erhalten, leider konnten wir das nicht immer machen, wegen der Arbeit. Also hatte er nach wenigen Tagen nur noch zwei Mal die Tropfen erhalten und nach paar Tagen nur noch morgens. Zwei Tage bevor wir die Ergebnisse erfahren sollten, setzte ich die Tropfen ab. Direkt am nächsten Morgen hatte Aik wieder Eiter, nicht so viel wie zuvor.

Der ersehnte Tag, ich rief beim Tierarzt an sobald diese geöffnet hatten und bekam die Nachricht, dass mit seinem Auge alles super sei, keine Bakterien oder sonstiges, somit ist der Test Negativ ausgefallen (also Positiv für uns!)  Ich stellte sofort die Frage warum er das dann wieder bekommen hat, sobald ich mit den Tropfen aufgehört hatte, es könnte eine Allergie sein – allerdings hat er sonst keine geröteten Ohren, Augen oder kratzt sich nicht so das es nach eine Allergie aussieht. Natürlich könnte er gegen welche Pollen reagieren, er hat ja die perfekte Augenhöhe für z.B. den Löwenzahn. Andererseits könnte es einfach daran liegen, dass er einfach trockene Augen hat und das dadurch der Eiter kommt.

Wir beobachteten Aik daraufhin immer vermehrt, was mir dabei auffiel… er schlief auch mal mit offenen Augen, mal mehr mal weniger zu. Er zuckte, lief und machte andere Geräusche wie er es auch sonst tat, wenn er fest und tief schlief. Weil wir uns sorgen machten, weckte ich ihn behutsam indem ich einfach an im vorbei ging. Zwei Tage im Anschluss passierte es wieder. Er lag im Zimmer auf der Seite ganz lang gezogen und schaute zur Tür. Ich wollte Gassi gehen und fragte ihn „Pippi machen?“ – normalerweise reagiert er sofort, doch auch beim dritten Mal reagierte er nicht und machte wieder süße Schlafgeräusche. Ich führte meine Hand nah an seinem Auge hin und her, ohne das ich unnötige Luft verursachte, doch da kam auch keine Reaktion.  Erst da wurde mir bewusst, dass er nicht immer die Augen komplett schließt wenn er schläft, als ich die Hand vor seine Nase führte, richteten sich beide Augenpaare gezielt auf seine Nase bzw. auf meine Hand und als ich ihn diesmal fragte, sprang er voller Freude auf.

Also gaben wir ihm noch einige Tage die Augentropfen, bis die Augen nicht mehr ganz so trocken waren. Nach und nach bemerkten wir eine Besserung und hörten langsam auf, ihm diese Tropfen zu verabreichen. Die Augen sind bis jetzt wieder super befeuchtet und wir merken das Aik die Phase mit offenen Augen zu schlafen langsam wieder abgesetzt hat. Nun hat er keine Probleme mehr und die Augentropfen sind nur noch in seinem Medikamenten Körbchen, für den Fall der Fälle versteht sich ja.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s