Hütehund · StoryTime

Sheltie-Ohren Ohje

Lange war die Hundemama am Überlegen „Soll oder soll ich nicht?“

insta5.JPG
Fuchs Ohren sind gespitzt!

Standardmerkmale des Sheltie – Ohren: Klein, von mäßiger Breite am Ansatz, ziemlich nahe beieinander oben auf dem Schädel angesetzt. Bei entspannter Stimmung zurückgelegt, bei Aufmerksamkeit aufgestellt nach vorne gerichtet, Spitzen fallen vornüber.

Ja in der Tat findet man das überall zu lesen, im Internet und auch in den Büchern. Aik hingegen hat wohl eher daran gedacht einen Fuchs zu ähneln, dass finde ich auch alles in bester Ordnung. Dadurch ist Aik was ganz besonderes geworden, er ist mein kleiner Fuchs und das man von Leuten angesprochen wird, weil diese denken ich hätte mir einen so zahmen Fuchs angelegt – das finde ich immer noch witzig.

Aber eigentlich hatte ich was anderes geplant gehabt, ich wollte oder besser gesagt möchte noch, dass der kleine Fuchs ein bis zweimal im Jahr als Deckrüde „genutzt“ wird. Hiermit möchte ich nicht unbedingt Geld verdienen, vielmehr möchten ich ihm keine Sexuellen-Depressionen zumuten, denn für mich steht eine Kastration so in Frage. Von Mutter-Natur aus würden die Vierbeiner das auch nicht wollen, natürlich macht alles einen Sinn den Hund zu Kastrieren, wenn er in der Pubertät anfängt zu leiden… aber auch die „der Hund darf nicht ran“ – Methode birgt kleine  unangenehme Geheimnisse, so wie die Depression. Zu aller erst wollen wir alle die Pubertät abwarten um zu entscheiden, was das beste für den kleinen Mann ist. Anschließend entscheidet sich, Schnipp-Schnapp oder alles wie immer.

DSC_0025.JPG
Die Ohren konnten sich noch nicht recht entscheiden!

Nachdem wir also schon die erste Priorität gesetzt haben, kommt nun die Frage „Deckrüde ja oder nein?“ Viele verschiedene Meinungen Überhaufen einen und lösen Ängste und Wünsche aus. Aber was ich leider erfahren habe, gehören zur Zuchtzulassung auch die geknickten Ohren. Ich weiß was jetzt kommt, viele verschiedene, eigene Meinungen und das ist auch gut so!  Sollte ich also, nur um eine Zulassung zu bekommen, die Ohren knicken? Denn wie im Internet so steht, soll man das am besten vor der Zahnung machen, damit später die Ohren auch so bleiben…ob das so ist, liegt in den Sternen. Ich habe mir sehr viele Gedanken gemacht, ja ich kam zu einer Entscheidung, aber die verrate ich erst am Ende.

Aik3.JPG
Die Pelzkugel mit den wunderschönen Stehohren

Man kann die Ohren -bzw. die Spitzen von außen- mit einer Paste „beschmieren“ und dann kommt Vogelsand drauf, anschließend hängt das Ohr nach unten, wie die Sheltie-Ohren sein sollten. Ein Pflaster kann genau so hilfreich sein, oder eine Art Knete an der Spitze im inneren Ohr… eincremen und ein massieren, einrollen und und und…

Hier gehen die Meinungen auseinander -das weiß ich ganz genau! Warum sollte man dem Hund das antun, er liebt schließlich einen genauso wie man ist, er will einen auch nicht ändern. Andere wollen genau diese bestimmte Rasse – wegen dem Aussehen, für andere ist der Hund nur ein Modepüppchen, ein Sportgerät, ein Zuchttier und für andere ist der Hund der beste Freund den man haben könnte. Wenn man wirklich Züchter ist – und/oder seinen Hund decken lassen will ist das leider ein unausweichliches Thema, man muss sich damit auseinandersetzen und man muss sich entscheiden, alle anderen sollten nicht zu schnell Urteilen. -Einige knicken die Ohren paar Tage vor der Ausstellung damit diese an dem so wichtigen Tag hängen, ansonsten lassen sie ihren Hund so sein, wie er ist „TOP“-

DSC_0109.JPG
Etwas verschwommen, aber so dunkel war er mit 10 Wochen

Ich habe mich in Aik Hals über Kopf verliebt, als er schon von klein auf die Stehohren hatte, er erinnerte mich an einen Fuchs und genau das hat mich so begeistert. Aik ist ein ganz besonderes Sheltietier, dass ich bewusst ausgesucht hatte. Natürlich waren wir alle am Überlegen ob wir das machen sollten, aber am Ende musste ich selbst entscheiden. Nun bin ich auf den Entschluss gekommen, wir werden abwarten was während der Zahnung passiert, denn die Ohren führen wohl ein eigen Leben.Wenn die meinen sie müssten dem Standard entsprechen so passiert dies, sollte er weiterhin Stehohren haben, so lieben wir ihn alle genauso sehr! Ich werde mich da nicht einmischen. Ich verurteile auch niemanden, dem diese Ohren an einem Sheltie nicht gefallen. Jeder Mensch hat einen anderen Geschmack (aber auch Hunde), denn nicht jede Nase passt einem! Ich kann beide Seiten verstehen und habe mich für die eine Entschieden.

Ja die Standard Ohren sehen süß aus, aber vielleicht eines Tages, zieht ein Zweithund bei uns ein – ein kleines Sheltietier mit diesen Ohren ein, aber Aik ist mit seinen Fuchs Ohren perfekt, außerdem ist er nicht weniger schlau, dies hat rein was mit seinem äußeren zu tun. Er ist ein Einzigartiger Hund und für mich ist er nicht nur mein bester Freund, sondern mein Fuchs, mit seiner Fellfarbe und mit Ohren – genau so will ich ihn!

Aiki2.JPG
Mein Fuchs der Aiki

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s